Zum Inhalt springen
  • LOGISTIKPARK TREBUR

    Im Städtedreieck Frankfurt, Mainz, Wiesbaden nur ca. 24km zum Flughafen FRA

  • LOGISTIKPARK TREBUR

    Im Städtedreieck Frankfurt, Mainz, Wiesbaden nur ca. 24km zum Flughafen FRA

  • LOGISTIKPARK TREBUR

    Im Städtedreieck Frankfurt, Mainz, Wiesbaden nur ca. 24km zum Flughafen FRA

  • LOGISTIKPARK TREBUR

    Im Städtedreieck Frankfurt, Mainz, Wiesbaden nur ca. 24km zum Flughafen FRA

  • LOGISTIKPARK TREBUR

    Im Städtedreieck Frankfurt, Mainz, Wiesbaden nur ca. 24km zum Flughafen FRA

  • LOGISTIKPARK TREBUR

    Im Städtedreieck Frankfurt, Mainz, Wiesbaden nur ca. 24km zum Flughafen FRA

Die Highlights

Der Logistikpark Trebur umfasst insgesamt rund 102.000 Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sowie Flächen für leichte Fertigung und Produktion.

Hauptmieter sind die Nagel-Group mit circa 43.000 Quadratmeter und die RWL GmbH aus Ramstein-Miesenbach mit knapp 39.000 Quadratmeter. Die Mieter schätzen den Standort durch seine exponierte Lage im Dreieck von Frankfurt am Main, Darmstadt und Mainz. Die Nähe zu großen Produktionsstandorten der Industrie ist dabei ebenso entscheidend, wie die gute Anbindung an den Flughafen Frankfurt.

Das Projekt ist weiterhin durch seine Komplexität besonders erwähnenswert, da auch veraltete Gebäudekörper des ehemaligen Betriebsgeländes zurückgebaut werden mussten, wobei es die Bestandsmieter im laufenden Betrieb sukzessive in die Neubauten umzuziehen galt.

Der Logistikpark Trebur ist daher ein herausragendes Beispiel für maßgeschneiderte Mietlösungen auf qualitativ höchstem Niveau.

Ihr Ansprechpartner


Marc Daiß
Tel: +49 6196 7712-410

E-Mail schreiben

Verkehrsanbindung

  • Anbindung Auto

    Die parallel verlaufenden Autobahnen A60, A63, A66 und A67 sind in kürzester Zeit erreichbar.
  • Anbindung Bahn

    Gut ausgebaute Anbindung an den ÖPNV und das Eisenbahnnetz.
  • Anbindung Flughafen

    Ca. 24 km zum Flughafen Frankfurt.

Lageplan

Technische Ausstattung

Alles was Sie von einer best-in-class-Immobilie erwarten dürfen:

  • Eingeschossige Halle
  • UKB 11,93 / 12,20
  • Stützenabstand 12 x 24 m
  • Tragkraft Hallenboden mind. 5 t/qm
  • 1 ebenerdiges Tor pro Brandabschnitt
  • 10 Hallenrampen mit Überladebrücken pro Brandabschnitt
  • Rangier-/Hoffläche vor Rampen mit Mindesttiefe von 35 Metern
  • Unterteilbarkeit für mehrere Mieter
  • ESFR Decken-Sprinkleranlage nach FM-Global
  • BHKW Anlage
  • Vollständige Umzäunung des Grundstücks
  • Ausreichend Parkplätze für LKW und PKW außer-/innerhalb Zaun
  • Anteil Büro und Sozialräume bis 5% der Hallenfläche
  • Büro und Sozialräume auf Mezzanine oder als Vorbau frei wählbar
  • Wärmeschutz: Büro + Lager erfüllen die Energieeinsparverordnung (ENEV 2016)
  • Beleuchtung: Halle 200 Lux, Büro 500 Lux, Sozialräume 250 Lux
  • Flexible Nutzungsmöglichkeiten in Halle und Büro nach Mieterwunsch
  • Stahlbetonstützen mit solidem Anfahrschutz versehen
  • Betonkonstruktion
  • Hallenboden aus Beton mit wenig Fugen
  • Flachgeneigte Dachflächen
  • Fassadenelemente aus Beton-/ Metallsandwichelementen
  • Lichtkuppeln 2% der Grundfläche, Ausführung als RWA
  • Überladebrücken mit einer Tragfähigkeit von 6t/qm
  • Flexibler statt starrer Anfahrpuffer an den Überladebrücken
  • Größe Hallen- bzw. Brandabschnitte ca. 10.000 qm (ggf. teilbar)
  • Bodenebenheit nach DIN 18202 Tabelle 3, Zeile 4