Skip to main content

Willkommen bei der DLH

Willkommen

bei der DLH

 

Qualitätsentwickler führender Logistikimmobilien.
Raum für Lösungen. In Österreich und Deutschland.

 

mehr erfahren

 

 

LÖSUNGEN FÜR INVESTOREN LÖSUNGEN FÜR MIETER LÖSUNGEN FÜR Gemeinden

People

"In den vergangenen drei Jahren hat sich DLH Österreich als sehr verlässlicher und kompetenter Partner bewiesen. Die Vielzahl an gemeinsam realisierten Projekten wurden stets fristgerecht und in hoher Qualität realisiert. Mit Christian Vogt als Kopf der österreichischen Gesellschaft und seinem Team verbindet uns inzwischen eine sehr vertrauensvolle Partnerschaft."

 

Dr. Malte Maria Münchow

Deka Immobilien Investment GmbH

"In den vergangenen drei Jahren hat sich DLH Österreich als sehr verlässlicher und kompetenter Partner bewiesen. Die Vielzahl an gemeinsam realisierten Projekten wurden stets fristgerecht und in hoher Qualität realisiert. Mit Christian Vogt als Kopf der österreichischen Gesellschaft und seinem Team verbindet uns inzwischen eine sehr vertrauensvolle Partnerschaft."

 

"Die professionelle, von hoher Qualität geprägte Kooperation mit der DLH, erlaubt uns im Logistik Geschäft nachhaltig zu wachsen. Die unkomplizierte, tolle Zusammenarbeit mit dem Team von Christian Vogt, erlaubt uns sich auf unseren Teil, das Wachstum unserer Kunden, zu konzentrieren."

Wolfgang Einer

Executive Vice President Österreichische Post AG

"Die professionelle, von hoher Qualität geprägte Kooperation mit der DLH, erlaubt uns im Logistik Geschäft nachhaltig zu wachsen. Die unkomplizierte, tolle Zusammenarbeit mit dem Team von Christian Vogt, erlaubt uns sich auf unseren Teil, das Wachstum unserer Kunden, zu konzentrieren."

"LIP Invest und DLH verbindet die Leidenschaft für Logistikimmobilien.
An den gemeinsam abgeschlossenen Deals hatten wir viel Freude und
setzen die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit gerne fort"

Bodo Hollung

LIP INVEST GmbH

"LIP Invest und DLH verbindet die Leidenschaft für Logistikimmobilien.
An den gemeinsam abgeschlossenen Deals hatten wir viel Freude und
setzen die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit gerne fort"

Karriere
bei

DLH

 

Für Menschen, die zuhören,
zupacken und zusammen beste
Logistik-Lösungen entwickeln.
Menschen wie Sie!

 

OFFENE STELLEN

Aus Überzeugung ..

Aus Überzeugung
und Verantwortung:
Nur eine nachhaltige Immobilie
ist auch eine Lösung.

 

mehr erfahren

Aktuelle News und Themen

Delmenhorst

Feierliche Eröffnung des Gewerbecampus Delmenhorst bei Bremen

Gestern fand im Beisein der Oberbürgermeisterin der Stadt Delmenhorst, Frau Petra Gerlach, dem Großnutzer BB-Verpackungen GmbH und der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding (DLH), die feierliche Eröffnung für den neuen Gewerbecampus in Delmenhorst statt.

 

Der neue Gewerbecampus, ein bedeutendes Projekt für die Region, wird eine Vielzahl von Unternehmen beherbergen und eine moderne Infrastruktur bieten, die auf die Bedürfnisse der ansässigen Firmen abgestimmt ist. Ziel ist es, ein Umfeld zu schaffen, das Innovationen und wirtschaftliches Wachstum fördert. Die Immobilie verfügt über alle Anforderungen eines zeitgemäßen Gewerbecampus und punktet mit einigen ESG-Highlights. Unter anderem wurde im Außenbereich die Möglichkeit zur Begegnung und kurzweiligen Entspannung geschaffen. Streuobstwiesen wurden angelegt und der alte gewachsene Baumbestand wurde in die neu arrondierte Außenanlage mit eingebunden. Der CO² neutrale Betrieb und die Förderung von E-Mobilität werden durch die vollflächige Photovoltaikanlage ermöglicht. Im Zusammenspiel mit den Wärmepumpen wird gänzlich auf fossile Energieträger verzichtet.

 

„Wir freuen uns sehr über den Start dieses Projekts, das nicht nur neue Arbeitsplätze schaffen, sondern auch die wirtschaftliche Entwicklung in Delmenhorst nachhaltig stärken wird“, erklärt Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH. „Unser Ziel ist es, hier einen Ort zu schaffen, an dem Unternehmen optimale Bedingungen vorfinden, um erfolgreich zu sein.“ Christoph Telker, Geschäftsführer der DLH, ergänzt: „Herzlichen Dank an alle Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Wir freuen uns, heute zusammen mit allen Projektbeteiligten, dem neuen Mieter BB-Verpackungen und Vertretern der Stadt Delmenhorst die Eröffnung des Gewerbecampus zu feiern.“

 

Oberbürgermeisterin Frau Gerlach ergänzt: „Die Eröffnung des neuen DLH Gewerbecampus unterstreicht Delmenhorsts Attraktivität als zentraler Wirtschaftsstandort zwischen Bremen und Oldenburg und unser aller Engagement für eine klimabewusste Stadtentwicklung und Zukunft."

 

Die Feierlichkeiten zur Eröffnung wurden von zahlreichen Gästen aus Wirtschaft und Politik begleitet. Der neue Campus soll nicht nur Unternehmen aus der Region anziehen, sondern auch überregionale Bedeutung erlangen.

 

„Der neue Gewerbecampus ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft Delmenhorsts“, betont Yasin Hadj Ammar, Geschäftsführer von BB-Verpackungen. „Wir sind stolz darauf, Teil dieses zukunftsweisenden Projekts zu sein und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den ansässigen Unternehmen.“

 

Der Bau ist abgeschlossen und die ersten Mieter sind bereits eingezogen. Mit diesem Projekt setzen DLH und BB-Verpackungen GmbH ein starkes Zeichen für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Delmenhorst.

 

Mit der Vermietung ist weiterhin das Maklerhaus Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG aus Bremen beauftragt. Aktuell stehen noch sieben Gewerbeeinheiten mit einer Größe von ca. je 1.200 m² zzgl. ca. 210 m² Büro- und Sozialflächen zur Anmietung zur Verfügung.

Delmenhorst

Gestern fand im Beisein der Oberbürgermeisterin der Stadt Delmenhorst, Frau Petra Gerlach, dem Großnutzer BB-Verpackungen GmbH und der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding (DLH), die feierliche Eröffnung für den neuen Gewerbecampus in Delmenhorst statt.

 

Der neue Gewerbecampus, ein bedeutendes Projekt für die Region, wird eine Vielzahl von Unternehmen beherbergen und eine moderne Infrastruktur bieten, die auf die Bedürfnisse der ansässigen Firmen abgestimmt ist. Ziel ist es, ein Umfeld zu schaffen, das Innovationen und wirtschaftliches Wachstum fördert. Die Immobilie verfügt über alle Anforderungen eines zeitgemäßen Gewerbecampus und punktet mit einigen ESG-Highlights. Unter anderem wurde im Außenbereich die Möglichkeit zur Begegnung und kurzweiligen Entspannung geschaffen. Streuobstwiesen wurden angelegt und der alte gewachsene Baumbestand wurde in die neu arrondierte Außenanlage mit eingebunden. Der CO² neutrale Betrieb und die Förderung von E-Mobilität werden durch die vollflächige Photovoltaikanlage ermöglicht. Im Zusammenspiel mit den Wärmepumpen wird gänzlich auf fossile Energieträger verzichtet.

 

„Wir freuen uns sehr über den Start dieses Projekts, das nicht nur neue Arbeitsplätze schaffen, sondern auch die wirtschaftliche Entwicklung in Delmenhorst nachhaltig stärken wird“, erklärt Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH. „Unser Ziel ist es, hier einen Ort zu schaffen, an dem Unternehmen optimale Bedingungen vorfinden, um erfolgreich zu sein.“ Christoph Telker, Geschäftsführer der DLH, ergänzt: „Herzlichen Dank an alle Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Wir freuen uns, heute zusammen mit allen Projektbeteiligten, dem neuen Mieter BB-Verpackungen und Vertretern der Stadt Delmenhorst die Eröffnung des Gewerbecampus zu feiern.“

 

Oberbürgermeisterin Frau Gerlach ergänzt: „Die Eröffnung des neuen DLH Gewerbecampus unterstreicht Delmenhorsts Attraktivität als zentraler Wirtschaftsstandort zwischen Bremen und Oldenburg und unser aller Engagement für eine klimabewusste Stadtentwicklung und Zukunft."

 

Die Feierlichkeiten zur Eröffnung wurden von zahlreichen Gästen aus Wirtschaft und Politik begleitet. Der neue Campus soll nicht nur Unternehmen aus der Region anziehen, sondern auch überregionale Bedeutung erlangen.

 

„Der neue Gewerbecampus ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft Delmenhorsts“, betont Yasin Hadj Ammar, Geschäftsführer von BB-Verpackungen. „Wir sind stolz darauf, Teil dieses zukunftsweisenden Projekts zu sein und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den ansässigen Unternehmen.“

 

Der Bau ist abgeschlossen und die ersten Mieter sind bereits eingezogen. Mit diesem Projekt setzen DLH und BB-Verpackungen GmbH ein starkes Zeichen für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Delmenhorst.

 

Mit der Vermietung ist weiterhin das Maklerhaus Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG aus Bremen beauftragt. Aktuell stehen noch sieben Gewerbeeinheiten mit einer Größe von ca. je 1.200 m² zzgl. ca. 210 m² Büro- und Sozialflächen zur Anmietung zur Verfügung.

Delmenhorst

Eindrücke der feierlichen Eröffnung des Gewerbecampus Delmenhorst bei Bremen

Gestern fand im Beisein der Oberbürgermeisterin der Stadt Delmenhorst, Frau Petra Gerlach, dem Großnutzer BB-Verpackungen GmbH und der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding (DLH), die feierliche Eröffnung für den neuen Gewerbecampus in Delmenhorst statt.

 

Der neue Gewerbecampus, ein bedeutendes Projekt für die Region, wird eine Vielzahl von Unternehmen beherbergen und eine moderne Infrastruktur bieten, die auf die Bedürfnisse der ansässigen Firmen abgestimmt ist. Ziel ist es, ein Umfeld zu schaffen, das Innovationen und wirtschaftliches Wachstum fördert. Die Immobilie verfügt über alle Anforderungen eines zeitgemäßen Gewerbecampus und punktet mit einigen ESG-Highlights. Unter anderem wurde im Außenbereich die Möglichkeit zur Begegnung und kurzweiligen Entspannung geschaffen. Streuobstwiesen wurden angelegt und der alte gewachsene Baumbestand wurde in die neu arrondierte Außenanlage mit eingebunden. Der CO² neutrale Betrieb und die Förderung von E-Mobilität werden durch die vollflächige Photovoltaikanlage ermöglicht. Im Zusammenspiel mit den Wärmepumpen wird gänzlich auf fossile Energieträger verzichtet.

 

„Wir freuen uns sehr über den Start dieses Projekts, das nicht nur neue Arbeitsplätze schaffen, sondern auch die wirtschaftliche Entwicklung in Delmenhorst nachhaltig stärken wird“, erklärt Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH. „Unser Ziel ist es, hier einen Ort zu schaffen, an dem Unternehmen optimale Bedingungen vorfinden, um erfolgreich zu sein.“ Christoph Telker, Geschäftsführer der DLH, ergänzt: „Herzlichen Dank an alle Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Wir freuen uns, heute zusammen mit allen Projektbeteiligten, dem neuen Mieter BB-Verpackungen und Vertretern der Stadt Delmenhorst die Eröffnung des Gewerbecampus zu feiern.“

 

Oberbürgermeisterin Frau Gerlach ergänzt: „Die Eröffnung des neuen DLH Gewerbecampus unterstreicht Delmenhorsts Attraktivität als zentraler Wirtschaftsstandort zwischen Bremen und Oldenburg und unser aller Engagement für eine klimabewusste Stadtentwicklung und Zukunft."

 

Die Feierlichkeiten zur Eröffnung wurden von zahlreichen Gästen aus Wirtschaft und Politik begleitet. Der neue Campus soll nicht nur Unternehmen aus der Region anziehen, sondern auch überregionale Bedeutung erlangen.

 

„Der neue Gewerbecampus ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft Delmenhorsts“, betont Yasin Hadj Ammar, Geschäftsführer von BB-Verpackungen. „Wir sind stolz darauf, Teil dieses zukunftsweisenden Projekts zu sein und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den ansässigen Unternehmen.“

 

Der Bau ist abgeschlossen und die ersten Mieter sind bereits eingezogen. Mit diesem Projekt setzen DLH und BB-Verpackungen GmbH ein starkes Zeichen für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Delmenhorst.

 

Mit der Vermietung ist weiterhin das Maklerhaus Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG aus Bremen beauftragt. Aktuell stehen noch sieben Gewerbeeinheiten mit einer Größe von ca. je 1.200 m² zzgl. ca. 210 m² Büro- und Sozialflächen zur Anmietung zur Verfügung.

Delmenhorst

Gestern fand im Beisein der Oberbürgermeisterin der Stadt Delmenhorst, Frau Petra Gerlach, dem Großnutzer BB-Verpackungen GmbH und der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding (DLH), die feierliche Eröffnung für den neuen Gewerbecampus in Delmenhorst statt.

 

Der neue Gewerbecampus, ein bedeutendes Projekt für die Region, wird eine Vielzahl von Unternehmen beherbergen und eine moderne Infrastruktur bieten, die auf die Bedürfnisse der ansässigen Firmen abgestimmt ist. Ziel ist es, ein Umfeld zu schaffen, das Innovationen und wirtschaftliches Wachstum fördert. Die Immobilie verfügt über alle Anforderungen eines zeitgemäßen Gewerbecampus und punktet mit einigen ESG-Highlights. Unter anderem wurde im Außenbereich die Möglichkeit zur Begegnung und kurzweiligen Entspannung geschaffen. Streuobstwiesen wurden angelegt und der alte gewachsene Baumbestand wurde in die neu arrondierte Außenanlage mit eingebunden. Der CO² neutrale Betrieb und die Förderung von E-Mobilität werden durch die vollflächige Photovoltaikanlage ermöglicht. Im Zusammenspiel mit den Wärmepumpen wird gänzlich auf fossile Energieträger verzichtet.

 

„Wir freuen uns sehr über den Start dieses Projekts, das nicht nur neue Arbeitsplätze schaffen, sondern auch die wirtschaftliche Entwicklung in Delmenhorst nachhaltig stärken wird“, erklärt Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH. „Unser Ziel ist es, hier einen Ort zu schaffen, an dem Unternehmen optimale Bedingungen vorfinden, um erfolgreich zu sein.“ Christoph Telker, Geschäftsführer der DLH, ergänzt: „Herzlichen Dank an alle Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Wir freuen uns, heute zusammen mit allen Projektbeteiligten, dem neuen Mieter BB-Verpackungen und Vertretern der Stadt Delmenhorst die Eröffnung des Gewerbecampus zu feiern.“

 

Oberbürgermeisterin Frau Gerlach ergänzt: „Die Eröffnung des neuen DLH Gewerbecampus unterstreicht Delmenhorsts Attraktivität als zentraler Wirtschaftsstandort zwischen Bremen und Oldenburg und unser aller Engagement für eine klimabewusste Stadtentwicklung und Zukunft."

 

Die Feierlichkeiten zur Eröffnung wurden von zahlreichen Gästen aus Wirtschaft und Politik begleitet. Der neue Campus soll nicht nur Unternehmen aus der Region anziehen, sondern auch überregionale Bedeutung erlangen.

 

„Der neue Gewerbecampus ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft Delmenhorsts“, betont Yasin Hadj Ammar, Geschäftsführer von BB-Verpackungen. „Wir sind stolz darauf, Teil dieses zukunftsweisenden Projekts zu sein und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den ansässigen Unternehmen.“

 

Der Bau ist abgeschlossen und die ersten Mieter sind bereits eingezogen. Mit diesem Projekt setzen DLH und BB-Verpackungen GmbH ein starkes Zeichen für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Delmenhorst.

 

Mit der Vermietung ist weiterhin das Maklerhaus Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG aus Bremen beauftragt. Aktuell stehen noch sieben Gewerbeeinheiten mit einer Größe von ca. je 1.200 m² zzgl. ca. 210 m² Büro- und Sozialflächen zur Anmietung zur Verfügung.

Wittenburg

Feierliche Eröffnung des Logistikcampus Wittenburg

Wittenburg, 26. April 2024.

Der Logistikcampus in Wittenburg wurde am gestrigen Donnerstag im Beisein der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding (DLH) sowie den neuen Nutzern, die Mecklenburger Kartoffelveredlung GmbH und ein Großhändler für IT-Systemhäuser, im feierlichen Rahmen eröffnet. Seit der offiziellen Grundsteinlegung im März letzten Jahres wurde der moderne Logistikcampus mit rund 30.500 m² Logistikhallen sowie Büroflächen auf einer Fläche von ca. 75.200 m² in insgesamt drei Hallenabschnitten realisiert, der bereits vollvermietet ist.

Die Immobilie verfügt über alle Anforderungen eines zeitgemäßen Logistikcampus und punktet mit einigen ESG-Highlights. Unter anderem bietet eine Teichanlage im Außenbereich die Möglichkeit zur Begegnung und kurzweiligen Entspannung. Der CO² neutrale Betrieb und die Förderung von E-Mobilität werden durch die vollflächige Photovoltaikanlage ermöglicht. Im Zusammenspiel mit der Wärmepumpe kann gänzlich auf fossile Energieträger verzichtet werden.

Feierliche Eröffnung

Unter der Teilnahme der beiden Geschäftsführer der DLH, Felix Zilling und Christoph Telker, wurde die symbolische Schleife nach den Grußworten der Projektbeteiligten durchtrennt und der Logistikcampus offiziell eröffnet. „Wir freuen uns sehr, heute die Einweihung des neuen Logistikcampus mit unseren Mietern und mit Vertretern der Stadt Wittenburg feiern zu können. Den neuen Mietern wünschen wir viel Freude mit der Immobilie und weiterhin viel Erfolg für die Zukunft“, betont Felix Zilling. Christoph Telker stellt heraus: „Mit dieser Entwicklung werden unsere erfolgreichen Aktivitäten im Norden Deutschlands weiter ausgebaut. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Projektbeteiligten für diese tolle Teamleistung bedanken.“

„Die schnelle Vermietung der Flächen unterstreicht erneut die hohe Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Wittenburg. Ich bedanke mich bei der DLH für stets hohe Professionalität und die sehr kollegiale Zusammenarbeit. Weiterhin freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Nutzern“, freut sich Bürgermeister Christian Greger.

Mit der Vermietung waren die Maklerhäuser CBRE GmbH und BNP Paribas Real Estate GmbH aus Hamburg beauftragt.

Wittenburg

Wittenburg, 26. April 2024.

Der Logistikcampus in Wittenburg wurde am gestrigen Donnerstag im Beisein der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding (DLH) sowie den neuen Nutzern, die Mecklenburger Kartoffelveredlung GmbH und ein Großhändler für IT-Systemhäuser, im feierlichen Rahmen eröffnet. Seit der offiziellen Grundsteinlegung im März letzten Jahres wurde der moderne Logistikcampus mit rund 30.500 m² Logistikhallen sowie Büroflächen auf einer Fläche von ca. 75.200 m² in insgesamt drei Hallenabschnitten realisiert, der bereits vollvermietet ist.

Die Immobilie verfügt über alle Anforderungen eines zeitgemäßen Logistikcampus und punktet mit einigen ESG-Highlights. Unter anderem bietet eine Teichanlage im Außenbereich die Möglichkeit zur Begegnung und kurzweiligen Entspannung. Der CO² neutrale Betrieb und die Förderung von E-Mobilität werden durch die vollflächige Photovoltaikanlage ermöglicht. Im Zusammenspiel mit der Wärmepumpe kann gänzlich auf fossile Energieträger verzichtet werden.

Feierliche Eröffnung

Unter der Teilnahme der beiden Geschäftsführer der DLH, Felix Zilling und Christoph Telker, wurde die symbolische Schleife nach den Grußworten der Projektbeteiligten durchtrennt und der Logistikcampus offiziell eröffnet. „Wir freuen uns sehr, heute die Einweihung des neuen Logistikcampus mit unseren Mietern und mit Vertretern der Stadt Wittenburg feiern zu können. Den neuen Mietern wünschen wir viel Freude mit der Immobilie und weiterhin viel Erfolg für die Zukunft“, betont Felix Zilling. Christoph Telker stellt heraus: „Mit dieser Entwicklung werden unsere erfolgreichen Aktivitäten im Norden Deutschlands weiter ausgebaut. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Projektbeteiligten für diese tolle Teamleistung bedanken.“

„Die schnelle Vermietung der Flächen unterstreicht erneut die hohe Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Wittenburg. Ich bedanke mich bei der DLH für stets hohe Professionalität und die sehr kollegiale Zusammenarbeit. Weiterhin freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Nutzern“, freut sich Bürgermeister Christian Greger.

Mit der Vermietung waren die Maklerhäuser CBRE GmbH und BNP Paribas Real Estate GmbH aus Hamburg beauftragt.

Wittenburg

Eindrücke von der feierlichen Eröffnung des Logistikcampus Wittenburg

Delmenhorst

DLH gewinnt nächsten Mieter für den Gewerbecampus in Delmenhorst bei Bremen

Delmenhorst, 26.04.2023

Am gestrigen Dienstag hat die Deutsche Logistik Holding (DLH) den offiziellen Spatenstich für die Realisierung des Gewerbecampus in Delmenhorst gesetzt. Auf einer Gesamtfläche von 62.000 m² entstehen insgesamt 35.000 m² flexible Hallen- und Büroflächen für regional und überregional tätige Unternehmen. Das Maklerhaus Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG hat die Vermarktung der Flächen übernommen.

Erneuerbare Energien und Gas-Autarkie sind die Grundlage für die Erreichung höchster ESG-Ziele

Der Campus wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Der Neubau entsteht nach DGNB Gold Status und unter Berücksichtigung von KFW 55 Kriterien. Mit der Umsetzung eines Wärmepumpensystems trägt die Entwicklung ihren Anteil zu den wichtigen Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt. Das Grundstück liegt in zentraler Lage und ist nur wenige Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport" entfernt.

70% der Gewerbeflächen bereits vermietet

Robert C. Spies Industrial Real Estate ist es gelungen, rund 23.000 m² Gewerbefläche an BB-Verpackungen noch vor Baustart zu vermitteln.

           
BB-Verpackungen GmbH wird Hauptmieter der neuen Gewerbeflächen. Das 2006 gegründete und inhabergeführte Unternehmen, das auf Verpackungslösungen in jeder Größe spezialisiert ist, sowie Versand- und Verpackungsmaterial anbietet, hat eine Gewerbeeinheit mit ca. 23.000 m² Mietfläche langfristig angemietet. Die Fläche beinhaltet ebenfalls ca. 800 m² Lagermezzanine und ca. 2.500 m² Büro- und Sozialflächen. Die BB-Verpackungen wird in ihrer neuen Liegenschaft ihre bisherigen Standorte konsolidieren. Die noch freien Gewerbeflächen mit Größen ab ca. 1.200 m² werden ebenfalls von Robert C. Spies vermietet.

Die Fertigstellung des Campus sowie die Übergabe an die Mieter sind für das zweite Quartal 2024 geplant.

Nach dem Grußwort der beiden Geschäftsführer der DLH, Felix Zilling und Christoph Telker, wurde der traditionelle Spatenstich vollzogen. „Wir freuen uns, dass der Rückbau reibungslos verlief und wir nun mit der Realisierung des Gewerbecampus Delmenhorst beginnen können. Auch an diesem Standort konnten wir einen zukunftsorientierten Mieter vom Projekt überzeugen, die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz mitzutragen“, berichtet Christoph Telker. Felix Zilling ergänzt: „Angesichts der vorherrschenden Angebotsknappheit an modernen Gewerbe- und Hallenflächen in Bremen, zieht es Gewerbetreibende zunehmend ins Umland. Die neue Immobilie in Delmenhorst bietet, aufgrund ihrer modernen Ausstattung und exzellenten Standortinfrastruktur, beste Voraussetzungen für regional und überregional tätige Gewerbebetriebe verschiedenster Ausprägung. Die Vermietung von rund 70 % der Flächen an BB-Verpackungen noch vor Baustart unterstreicht die Attraktivität des Standortes.“

„Besonders freut uns, dass wir am Standort Delmenhorst so tolle Entwicklungen begleiten dürfen und einen regionalen Nutzer, der sich im Raum Bremen erweitern möchte, ein nachhaltiges Objekt vermitteln konnten“, sagt Björn Sundermann, Geschäftsführer bei Robert C. Spies Industrial Real Estate. 

Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen! (Friedrich Nietzsche). Wir „Die BB-Familie“ freuen uns über die Zukunft im neuen energetisch und umweltbewusst gebauten Standort „BB-Headoffice“, in dem wir alle gemeinsam eine neue Tür öffnen. Dadurch werden wir den nächsten Schritt unserer Unternehmensvision in die Wege leiten und mit noch mehr Energie den Verpackungsmarkt wandeln. Unser Ziel ist es durch eine optimierte Logistik und noch besseren Standards, sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden glücklich zu machen“, sagt Herr Yasin Hadj Ammar, Geschäftsführer bei BB-Verpackungen.

Oberbürgermeisterin Petra Gerlach sagt: „Der heutige Spatenstich markiert nicht nur den Beginn eines aufregenden neuen Bauprojekts, sondern auch einen Meilenstein für Delmenhorst als Wachstumsstandort. Der Gewerbecampus wird neue Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft unserer Stadt stärken. Wir sind froh, heute den symbolischen Startschuss für diese Zukunft gesetzt zu haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.“

Delmenhorst

Delmenhorst, 26.04.2023

Am gestrigen Dienstag hat die Deutsche Logistik Holding (DLH) den offiziellen Spatenstich für die Realisierung des Gewerbecampus in Delmenhorst gesetzt. Auf einer Gesamtfläche von 62.000 m² entstehen insgesamt 35.000 m² flexible Hallen- und Büroflächen für regional und überregional tätige Unternehmen. Das Maklerhaus Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG hat die Vermarktung der Flächen übernommen.

Erneuerbare Energien und Gas-Autarkie sind die Grundlage für die Erreichung höchster ESG-Ziele

Der Campus wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Der Neubau entsteht nach DGNB Gold Status und unter Berücksichtigung von KFW 55 Kriterien. Mit der Umsetzung eines Wärmepumpensystems trägt die Entwicklung ihren Anteil zu den wichtigen Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt. Das Grundstück liegt in zentraler Lage und ist nur wenige Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport" entfernt.

70% der Gewerbeflächen bereits vermietet

Robert C. Spies Industrial Real Estate ist es gelungen, rund 23.000 m² Gewerbefläche an BB-Verpackungen noch vor Baustart zu vermitteln.

           
BB-Verpackungen GmbH wird Hauptmieter der neuen Gewerbeflächen. Das 2006 gegründete und inhabergeführte Unternehmen, das auf Verpackungslösungen in jeder Größe spezialisiert ist, sowie Versand- und Verpackungsmaterial anbietet, hat eine Gewerbeeinheit mit ca. 23.000 m² Mietfläche langfristig angemietet. Die Fläche beinhaltet ebenfalls ca. 800 m² Lagermezzanine und ca. 2.500 m² Büro- und Sozialflächen. Die BB-Verpackungen wird in ihrer neuen Liegenschaft ihre bisherigen Standorte konsolidieren. Die noch freien Gewerbeflächen mit Größen ab ca. 1.200 m² werden ebenfalls von Robert C. Spies vermietet.

Die Fertigstellung des Campus sowie die Übergabe an die Mieter sind für das zweite Quartal 2024 geplant.

Nach dem Grußwort der beiden Geschäftsführer der DLH, Felix Zilling und Christoph Telker, wurde der traditionelle Spatenstich vollzogen. „Wir freuen uns, dass der Rückbau reibungslos verlief und wir nun mit der Realisierung des Gewerbecampus Delmenhorst beginnen können. Auch an diesem Standort konnten wir einen zukunftsorientierten Mieter vom Projekt überzeugen, die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz mitzutragen“, berichtet Christoph Telker. Felix Zilling ergänzt: „Angesichts der vorherrschenden Angebotsknappheit an modernen Gewerbe- und Hallenflächen in Bremen, zieht es Gewerbetreibende zunehmend ins Umland. Die neue Immobilie in Delmenhorst bietet, aufgrund ihrer modernen Ausstattung und exzellenten Standortinfrastruktur, beste Voraussetzungen für regional und überregional tätige Gewerbebetriebe verschiedenster Ausprägung. Die Vermietung von rund 70 % der Flächen an BB-Verpackungen noch vor Baustart unterstreicht die Attraktivität des Standortes.“

„Besonders freut uns, dass wir am Standort Delmenhorst so tolle Entwicklungen begleiten dürfen und einen regionalen Nutzer, der sich im Raum Bremen erweitern möchte, ein nachhaltiges Objekt vermitteln konnten“, sagt Björn Sundermann, Geschäftsführer bei Robert C. Spies Industrial Real Estate. 

Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen! (Friedrich Nietzsche). Wir „Die BB-Familie“ freuen uns über die Zukunft im neuen energetisch und umweltbewusst gebauten Standort „BB-Headoffice“, in dem wir alle gemeinsam eine neue Tür öffnen. Dadurch werden wir den nächsten Schritt unserer Unternehmensvision in die Wege leiten und mit noch mehr Energie den Verpackungsmarkt wandeln. Unser Ziel ist es durch eine optimierte Logistik und noch besseren Standards, sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden glücklich zu machen“, sagt Herr Yasin Hadj Ammar, Geschäftsführer bei BB-Verpackungen.

Oberbürgermeisterin Petra Gerlach sagt: „Der heutige Spatenstich markiert nicht nur den Beginn eines aufregenden neuen Bauprojekts, sondern auch einen Meilenstein für Delmenhorst als Wachstumsstandort. Der Gewerbecampus wird neue Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft unserer Stadt stärken. Wir sind froh, heute den symbolischen Startschuss für diese Zukunft gesetzt zu haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.“

Enzersdorf an der Fischa

DLH und HORNBACH legen Grundstein zur Fertigstellung des „Industrial Campus Vienna East“ für größten Logistikcampus in Österreich

Wien, 27.04.2023

Dass eine Brownfield Entwicklung nicht nur ökologische Vorteile, sondern vielseitige Nutzungsmöglichkeiten bietet, zeigt DLH Österreich am „Industrial Campus Vienna East“.

DLH war auf dem Areal in Enzersdorf an der Fischa Gastgeber für eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr.

Das sich im Abbruch befindliche Bestandsgebäude, eine alte Spinnerei, am Abschnitt „Alpha“ stellte für diese groß angelegte Übung mit 65 Mitgliedern von insgesamt 6 Feuerwehren die perfekte Kulisse dar. Szenarien waren ein Zimmerbrand und ein Schadstoffunfall im Abbruchobjekt, im Zuge der Abarbeitung wurden 5 Personen bzw. Übungspuppen erfolgreich gerettet. Die dabei entstandenen Fotos zeigen eindrucksvolle Sequenzen der Übung.

Jetzt gehen die Abbrucharbeiten zügig weiter, und die Fertigstellung dieser letzten, bereits voll vermieteten Hallenreihe mit einer Fläche von ca. 36.000 m², die dort entsteht, ist für Q2/2024 vorgesehen. Damit ist der größte Logistik Campus in Österreich dann komplett entwickelt!

Richtfest Ebergassing

Richtfest von DLH Österreich am „LCE Logistikcampus Ebergassing“

Wien, 27.04.2023

Dass eine Brownfield Entwicklung nicht nur ökologische Vorteile, sondern vielseitige Nutzungsmöglichkeiten bietet, zeigt DLH Österreich am „Industrial Campus Vienna East“.

DLH war auf dem Areal in Enzersdorf an der Fischa Gastgeber für eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr.

Das sich im Abbruch befindliche Bestandsgebäude, eine alte Spinnerei, am Abschnitt „Alpha“ stellte für diese groß angelegte Übung mit 65 Mitgliedern von insgesamt 6 Feuerwehren die perfekte Kulisse dar. Szenarien waren ein Zimmerbrand und ein Schadstoffunfall im Abbruchobjekt, im Zuge der Abarbeitung wurden 5 Personen bzw. Übungspuppen erfolgreich gerettet. Die dabei entstandenen Fotos zeigen eindrucksvolle Sequenzen der Übung.

Jetzt gehen die Abbrucharbeiten zügig weiter, und die Fertigstellung dieser letzten, bereits voll vermieteten Hallenreihe mit einer Fläche von ca. 36.000 m², die dort entsteht, ist für Q2/2024 vorgesehen. Damit ist der größte Logistik Campus in Österreich dann komplett entwickelt!

Wien

DLH Industrial Campus Vienna East in Enzersdorf, Nutzung des Abbruch-Gebäudes für Feuerwehrübung

Wien, 27.04.2023

Dass eine Brownfield Entwicklung nicht nur ökologische Vorteile, sondern vielseitige Nutzungsmöglichkeiten bietet, zeigt DLH Österreich am „Industrial Campus Vienna East“.

DLH war auf dem Areal in Enzersdorf an der Fischa Gastgeber für eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr.

Das sich im Abbruch befindliche Bestandsgebäude, eine alte Spinnerei, am Abschnitt „Alpha“ stellte für diese groß angelegte Übung mit 65 Mitgliedern von insgesamt 6 Feuerwehren die perfekte Kulisse dar. Szenarien waren ein Zimmerbrand und ein Schadstoffunfall im Abbruchobjekt, im Zuge der Abarbeitung wurden 5 Personen bzw. Übungspuppen erfolgreich gerettet. Die dabei entstandenen Fotos zeigen eindrucksvolle Sequenzen der Übung.

Jetzt gehen die Abbrucharbeiten zügig weiter, und die Fertigstellung dieser letzten, bereits voll vermieteten Hallenreihe mit einer Fläche von ca. 36.000 m², die dort entsteht, ist für Q2/2024 vorgesehen. Damit ist der größte Logistik Campus in Österreich dann komplett entwickelt!

Delmenhorst

DLH setzt ersten Spatenstich für den Gewerbecampus in Delmenhorst bei Bremen

Delmenhorst, 26.04.2023

Am gestrigen Dienstag hat die Deutsche Logistik Holding (DLH) den offiziellen Spatenstich für die Realisierung des Gewerbecampus in Delmenhorst gesetzt. Auf einer Gesamtfläche von 62.000 m² entstehen insgesamt 35.000 m² flexible Hallen- und Büroflächen für regional und überregional tätige Unternehmen. Das Maklerhaus Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG hat die Vermarktung der Flächen übernommen.

Erneuerbare Energien und Gas-Autarkie sind die Grundlage für die Erreichung höchster ESG-Ziele

Der Campus wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Der Neubau entsteht nach DGNB Gold Status und unter Berücksichtigung von KFW 55 Kriterien. Mit der Umsetzung eines Wärmepumpensystems trägt die Entwicklung ihren Anteil zu den wichtigen Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt. Das Grundstück liegt in zentraler Lage und ist nur wenige Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport" entfernt.

70% der Gewerbeflächen bereits vermietet

Robert C. Spies Industrial Real Estate ist es gelungen, rund 23.000 m² Gewerbefläche an BB-Verpackungen noch vor Baustart zu vermitteln.

           
BB-Verpackungen GmbH wird Hauptmieter der neuen Gewerbeflächen. Das 2006 gegründete und inhabergeführte Unternehmen, das auf Verpackungslösungen in jeder Größe spezialisiert ist, sowie Versand- und Verpackungsmaterial anbietet, hat eine Gewerbeeinheit mit ca. 23.000 m² Mietfläche langfristig angemietet. Die Fläche beinhaltet ebenfalls ca. 800 m² Lagermezzanine und ca. 2.500 m² Büro- und Sozialflächen. Die BB-Verpackungen wird in ihrer neuen Liegenschaft ihre bisherigen Standorte konsolidieren. Die noch freien Gewerbeflächen mit Größen ab ca. 1.200 m² werden ebenfalls von Robert C. Spies vermietet.

Die Fertigstellung des Campus sowie die Übergabe an die Mieter sind für das zweite Quartal 2024 geplant.

Nach dem Grußwort der beiden Geschäftsführer der DLH, Felix Zilling und Christoph Telker, wurde der traditionelle Spatenstich vollzogen. „Wir freuen uns, dass der Rückbau reibungslos verlief und wir nun mit der Realisierung des Gewerbecampus Delmenhorst beginnen können. Auch an diesem Standort konnten wir einen zukunftsorientierten Mieter vom Projekt überzeugen, die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz mitzutragen“, berichtet Christoph Telker. Felix Zilling ergänzt: „Angesichts der vorherrschenden Angebotsknappheit an modernen Gewerbe- und Hallenflächen in Bremen, zieht es Gewerbetreibende zunehmend ins Umland. Die neue Immobilie in Delmenhorst bietet, aufgrund ihrer modernen Ausstattung und exzellenten Standortinfrastruktur, beste Voraussetzungen für regional und überregional tätige Gewerbebetriebe verschiedenster Ausprägung. Die Vermietung von rund 70 % der Flächen an BB-Verpackungen noch vor Baustart unterstreicht die Attraktivität des Standortes.“

„Besonders freut uns, dass wir am Standort Delmenhorst so tolle Entwicklungen begleiten dürfen und einen regionalen Nutzer, der sich im Raum Bremen erweitern möchte, ein nachhaltiges Objekt vermitteln konnten“, sagt Björn Sundermann, Geschäftsführer bei Robert C. Spies Industrial Real Estate. 

Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen! (Friedrich Nietzsche). Wir „Die BB-Familie“ freuen uns über die Zukunft im neuen energetisch und umweltbewusst gebauten Standort „BB-Headoffice“, in dem wir alle gemeinsam eine neue Tür öffnen. Dadurch werden wir den nächsten Schritt unserer Unternehmensvision in die Wege leiten und mit noch mehr Energie den Verpackungsmarkt wandeln. Unser Ziel ist es durch eine optimierte Logistik und noch besseren Standards, sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden glücklich zu machen“, sagt Herr Yasin Hadj Ammar, Geschäftsführer bei BB-Verpackungen.

Oberbürgermeisterin Petra Gerlach sagt: „Der heutige Spatenstich markiert nicht nur den Beginn eines aufregenden neuen Bauprojekts, sondern auch einen Meilenstein für Delmenhorst als Wachstumsstandort. Der Gewerbecampus wird neue Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft unserer Stadt stärken. Wir sind froh, heute den symbolischen Startschuss für diese Zukunft gesetzt zu haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.“

Delmenhorst

Delmenhorst, 26.04.2023

Am gestrigen Dienstag hat die Deutsche Logistik Holding (DLH) den offiziellen Spatenstich für die Realisierung des Gewerbecampus in Delmenhorst gesetzt. Auf einer Gesamtfläche von 62.000 m² entstehen insgesamt 35.000 m² flexible Hallen- und Büroflächen für regional und überregional tätige Unternehmen. Das Maklerhaus Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG hat die Vermarktung der Flächen übernommen.

Erneuerbare Energien und Gas-Autarkie sind die Grundlage für die Erreichung höchster ESG-Ziele

Der Campus wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Der Neubau entsteht nach DGNB Gold Status und unter Berücksichtigung von KFW 55 Kriterien. Mit der Umsetzung eines Wärmepumpensystems trägt die Entwicklung ihren Anteil zu den wichtigen Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt. Das Grundstück liegt in zentraler Lage und ist nur wenige Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport" entfernt.

70% der Gewerbeflächen bereits vermietet

Robert C. Spies Industrial Real Estate ist es gelungen, rund 23.000 m² Gewerbefläche an BB-Verpackungen noch vor Baustart zu vermitteln.

           
BB-Verpackungen GmbH wird Hauptmieter der neuen Gewerbeflächen. Das 2006 gegründete und inhabergeführte Unternehmen, das auf Verpackungslösungen in jeder Größe spezialisiert ist, sowie Versand- und Verpackungsmaterial anbietet, hat eine Gewerbeeinheit mit ca. 23.000 m² Mietfläche langfristig angemietet. Die Fläche beinhaltet ebenfalls ca. 800 m² Lagermezzanine und ca. 2.500 m² Büro- und Sozialflächen. Die BB-Verpackungen wird in ihrer neuen Liegenschaft ihre bisherigen Standorte konsolidieren. Die noch freien Gewerbeflächen mit Größen ab ca. 1.200 m² werden ebenfalls von Robert C. Spies vermietet.

Die Fertigstellung des Campus sowie die Übergabe an die Mieter sind für das zweite Quartal 2024 geplant.

Nach dem Grußwort der beiden Geschäftsführer der DLH, Felix Zilling und Christoph Telker, wurde der traditionelle Spatenstich vollzogen. „Wir freuen uns, dass der Rückbau reibungslos verlief und wir nun mit der Realisierung des Gewerbecampus Delmenhorst beginnen können. Auch an diesem Standort konnten wir einen zukunftsorientierten Mieter vom Projekt überzeugen, die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz mitzutragen“, berichtet Christoph Telker. Felix Zilling ergänzt: „Angesichts der vorherrschenden Angebotsknappheit an modernen Gewerbe- und Hallenflächen in Bremen, zieht es Gewerbetreibende zunehmend ins Umland. Die neue Immobilie in Delmenhorst bietet, aufgrund ihrer modernen Ausstattung und exzellenten Standortinfrastruktur, beste Voraussetzungen für regional und überregional tätige Gewerbebetriebe verschiedenster Ausprägung. Die Vermietung von rund 70 % der Flächen an BB-Verpackungen noch vor Baustart unterstreicht die Attraktivität des Standortes.“

„Besonders freut uns, dass wir am Standort Delmenhorst so tolle Entwicklungen begleiten dürfen und einen regionalen Nutzer, der sich im Raum Bremen erweitern möchte, ein nachhaltiges Objekt vermitteln konnten“, sagt Björn Sundermann, Geschäftsführer bei Robert C. Spies Industrial Real Estate. 

Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen! (Friedrich Nietzsche). Wir „Die BB-Familie“ freuen uns über die Zukunft im neuen energetisch und umweltbewusst gebauten Standort „BB-Headoffice“, in dem wir alle gemeinsam eine neue Tür öffnen. Dadurch werden wir den nächsten Schritt unserer Unternehmensvision in die Wege leiten und mit noch mehr Energie den Verpackungsmarkt wandeln. Unser Ziel ist es durch eine optimierte Logistik und noch besseren Standards, sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden glücklich zu machen“, sagt Herr Yasin Hadj Ammar, Geschäftsführer bei BB-Verpackungen.

Oberbürgermeisterin Petra Gerlach sagt: „Der heutige Spatenstich markiert nicht nur den Beginn eines aufregenden neuen Bauprojekts, sondern auch einen Meilenstein für Delmenhorst als Wachstumsstandort. Der Gewerbecampus wird neue Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft unserer Stadt stärken. Wir sind froh, heute den symbolischen Startschuss für diese Zukunft gesetzt zu haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.“

Wittenburg

Der Grundstein für den neuen Logistikcampus Wittenburg wurde gelegt

Wittenburg, 22.03.2023

Gestern wurde im Beisein des Bürgermeisters Christian Greger, feierlich der Grundstein für den neuen Logistikcampus Wittenburg gelegt. Auf einer Fläche von ca. 75.200 m² sollen in den nächsten Monaten rund 30.500 m² Logistikhallen sowie Büroflächen in insgesamt drei Hallenabschnitten realisiert werden.

Das Grundstück liegt in Sichtweite der Autobahn A24 und bietet eine optimale Verkehrsanbindung zwischen Hamburg und allen südöstlich gelegenen Bundesländern. Der Neubau wird über alle Anforderungen eines modernen Logistikcampus´ verfügen und mit einigen ESG-Highlights punkten. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, sodass im Zusammenspiel mit einer Wärmepumpe ein CO2-neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Neben dem „alten“ KFW 55 Standard wird auch eine DGNB-Goldzertifizierung angestrebt.

Während der feierlichen Grundsteinlegung betont Christoph Telker, Geschäftsführer der DLH: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Stadt und unseren Partnern die heutige Grundsteinlegung gemeinsam feiern können. Der termingenaue Baustart Ende letzten Jahres war ein wichtiger Meilenstein für dieses ambitionierte Projekt. Mit diesem Campus werden unsere Expansionsaktivitäten im hohen Norden weiter untermauert.  Die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit Vertretern der Stadt Wittenburg ist ein sehr gutes Beispiel für eine nachhaltige und offene Kommunikation.“

Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH, ergänzt: „Der Logistikcampus Wittenburg unterstreicht die Attraktivität des Standortes in unmittelbarer Autobahnnähe. Die Lieferketten in Deutschland werden immer komplexer und die Anforderungen der Nutzer an Logistikimmobilien steigen exponentiell mit. Mit unserem neuen Multi-User Logistikcampus Wittenburg ergänzen wir das äußerst knappe Angebot an frei verfügbaren Logistikflächen in der Region optimal.“

„Wir freuen uns mit der DLH einen professionellen Investor und Entwickler von Logistikimmobilien gefunden zu haben, der nun das Logistikzentrum Wittenburg realisiert. Damit werden weitere Arbeitsplätze geschaffen, Einnahmen generiert und die Entwicklung unserer Stadt vorangetrieben“, erläutert Bürgermeister Christian Greger.

Ende März werden die ersten Baustützen geliefert und gesetzt. Die Fertigstellung des Logistikprojektes wird für Ende 2023/ Anfang 2024 geplant.

Wittenburg

Wittenburg, 22.03.2023

Gestern wurde im Beisein des Bürgermeisters Christian Greger, feierlich der Grundstein für den neuen Logistikcampus Wittenburg gelegt. Auf einer Fläche von ca. 75.200 m² sollen in den nächsten Monaten rund 30.500 m² Logistikhallen sowie Büroflächen in insgesamt drei Hallenabschnitten realisiert werden.

Das Grundstück liegt in Sichtweite der Autobahn A24 und bietet eine optimale Verkehrsanbindung zwischen Hamburg und allen südöstlich gelegenen Bundesländern. Der Neubau wird über alle Anforderungen eines modernen Logistikcampus´ verfügen und mit einigen ESG-Highlights punkten. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, sodass im Zusammenspiel mit einer Wärmepumpe ein CO2-neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Neben dem „alten“ KFW 55 Standard wird auch eine DGNB-Goldzertifizierung angestrebt.

Während der feierlichen Grundsteinlegung betont Christoph Telker, Geschäftsführer der DLH: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Stadt und unseren Partnern die heutige Grundsteinlegung gemeinsam feiern können. Der termingenaue Baustart Ende letzten Jahres war ein wichtiger Meilenstein für dieses ambitionierte Projekt. Mit diesem Campus werden unsere Expansionsaktivitäten im hohen Norden weiter untermauert.  Die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit Vertretern der Stadt Wittenburg ist ein sehr gutes Beispiel für eine nachhaltige und offene Kommunikation.“

Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH, ergänzt: „Der Logistikcampus Wittenburg unterstreicht die Attraktivität des Standortes in unmittelbarer Autobahnnähe. Die Lieferketten in Deutschland werden immer komplexer und die Anforderungen der Nutzer an Logistikimmobilien steigen exponentiell mit. Mit unserem neuen Multi-User Logistikcampus Wittenburg ergänzen wir das äußerst knappe Angebot an frei verfügbaren Logistikflächen in der Region optimal.“

„Wir freuen uns mit der DLH einen professionellen Investor und Entwickler von Logistikimmobilien gefunden zu haben, der nun das Logistikzentrum Wittenburg realisiert. Damit werden weitere Arbeitsplätze geschaffen, Einnahmen generiert und die Entwicklung unserer Stadt vorangetrieben“, erläutert Bürgermeister Christian Greger.

Ende März werden die ersten Baustützen geliefert und gesetzt. Die Fertigstellung des Logistikprojektes wird für Ende 2023/ Anfang 2024 geplant.

Bremerhaven

Spatenstich für den Maersk Logistik-Campus in Bremerhaven

Delmenhorst, 26.09.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat drei Grundstücke mit insgesamt mehr als 60.000 m² Fläche in Delmenhorst an der Annenheider Straße Ecke Brendelweg erworben. Auf dem Grundstück entstehen insgesamt 33.000 m² Gewerbe-, Light-Industrial- und Büroflächen.

Das Projektgrundstück befindet sich in sehr guter und zentraler Lage, nur ca. fünf Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport“ der Bundesautobahn 28 (Richtung Oldenburg / A1) entfernt. Das Umfeld ist geprägt durch Industrie-, Logistik- und Produktionsbetriebe. Viele regionale Unternehmen sind hier ansässig. Der Ortskern ist in nur ca. acht Minuten mit dem Auto zu erreichen. Über eine ca. 250 m entfernte Bushaltestelle ist die Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr gewährleistet.

Die Abbrucharbeiten von insgesamt drei Hallen sowie zwei Bürogebäuden sind bereits gestartet und sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dabei wird der mineralische Anteil des Abbruchs neu verwertet. So werden unter anderem alter Beton und Ziegelsteine der rückgebauten Gebäude vor Ort gebrochen und aufbereitet, sodass die Materialien später zur Wiederverwertung des Neubaus genutzt werden können, um den ökologischen Fußabdruck bei der Realisierung des Projektes zu verringern.

Der Neubau wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt.

Der Bauantrag für die entsprechende Maßnahme wurde bereits eingereicht und der voraussichtliche Baubeginn wird spätestens im zweiten Quartal 2023 erwartet. Die Vermarktung der Flächen hat das Maklerhaus Robert C. Spies übernommen, erste Gespräche mit Mietinteressenten laufen bereits und stehen teilweise kurz vor dem Abschluss. Die Fertigstellung sowie die Übergabe an die Mieter werden für das zweite Quartal 2024 avisiert.

Bremerhaven

Delmenhorst, 26.09.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat drei Grundstücke mit insgesamt mehr als 60.000 m² Fläche in Delmenhorst an der Annenheider Straße Ecke Brendelweg erworben. Auf dem Grundstück entstehen insgesamt 33.000 m² Gewerbe-, Light-Industrial- und Büroflächen.

Das Projektgrundstück befindet sich in sehr guter und zentraler Lage, nur ca. fünf Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport“ der Bundesautobahn 28 (Richtung Oldenburg / A1) entfernt. Das Umfeld ist geprägt durch Industrie-, Logistik- und Produktionsbetriebe. Viele regionale Unternehmen sind hier ansässig. Der Ortskern ist in nur ca. acht Minuten mit dem Auto zu erreichen. Über eine ca. 250 m entfernte Bushaltestelle ist die Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr gewährleistet.

Die Abbrucharbeiten von insgesamt drei Hallen sowie zwei Bürogebäuden sind bereits gestartet und sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dabei wird der mineralische Anteil des Abbruchs neu verwertet. So werden unter anderem alter Beton und Ziegelsteine der rückgebauten Gebäude vor Ort gebrochen und aufbereitet, sodass die Materialien später zur Wiederverwertung des Neubaus genutzt werden können, um den ökologischen Fußabdruck bei der Realisierung des Projektes zu verringern.

Der Neubau wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt.

Der Bauantrag für die entsprechende Maßnahme wurde bereits eingereicht und der voraussichtliche Baubeginn wird spätestens im zweiten Quartal 2023 erwartet. Die Vermarktung der Flächen hat das Maklerhaus Robert C. Spies übernommen, erste Gespräche mit Mietinteressenten laufen bereits und stehen teilweise kurz vor dem Abschluss. Die Fertigstellung sowie die Übergabe an die Mieter werden für das zweite Quartal 2024 avisiert.

Babenhausen

DLH erwirbt Grundstück in Babenhausen bei Frankfurt am Main

Delmenhorst, 26.09.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat drei Grundstücke mit insgesamt mehr als 60.000 m² Fläche in Delmenhorst an der Annenheider Straße Ecke Brendelweg erworben. Auf dem Grundstück entstehen insgesamt 33.000 m² Gewerbe-, Light-Industrial- und Büroflächen.

Das Projektgrundstück befindet sich in sehr guter und zentraler Lage, nur ca. fünf Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport“ der Bundesautobahn 28 (Richtung Oldenburg / A1) entfernt. Das Umfeld ist geprägt durch Industrie-, Logistik- und Produktionsbetriebe. Viele regionale Unternehmen sind hier ansässig. Der Ortskern ist in nur ca. acht Minuten mit dem Auto zu erreichen. Über eine ca. 250 m entfernte Bushaltestelle ist die Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr gewährleistet.

Die Abbrucharbeiten von insgesamt drei Hallen sowie zwei Bürogebäuden sind bereits gestartet und sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dabei wird der mineralische Anteil des Abbruchs neu verwertet. So werden unter anderem alter Beton und Ziegelsteine der rückgebauten Gebäude vor Ort gebrochen und aufbereitet, sodass die Materialien später zur Wiederverwertung des Neubaus genutzt werden können, um den ökologischen Fußabdruck bei der Realisierung des Projektes zu verringern.

Der Neubau wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt.

Der Bauantrag für die entsprechende Maßnahme wurde bereits eingereicht und der voraussichtliche Baubeginn wird spätestens im zweiten Quartal 2023 erwartet. Die Vermarktung der Flächen hat das Maklerhaus Robert C. Spies übernommen, erste Gespräche mit Mietinteressenten laufen bereits und stehen teilweise kurz vor dem Abschluss. Die Fertigstellung sowie die Übergabe an die Mieter werden für das zweite Quartal 2024 avisiert.

Babenhausen

Delmenhorst, 26.09.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat drei Grundstücke mit insgesamt mehr als 60.000 m² Fläche in Delmenhorst an der Annenheider Straße Ecke Brendelweg erworben. Auf dem Grundstück entstehen insgesamt 33.000 m² Gewerbe-, Light-Industrial- und Büroflächen.

Das Projektgrundstück befindet sich in sehr guter und zentraler Lage, nur ca. fünf Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport“ der Bundesautobahn 28 (Richtung Oldenburg / A1) entfernt. Das Umfeld ist geprägt durch Industrie-, Logistik- und Produktionsbetriebe. Viele regionale Unternehmen sind hier ansässig. Der Ortskern ist in nur ca. acht Minuten mit dem Auto zu erreichen. Über eine ca. 250 m entfernte Bushaltestelle ist die Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr gewährleistet.

Die Abbrucharbeiten von insgesamt drei Hallen sowie zwei Bürogebäuden sind bereits gestartet und sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dabei wird der mineralische Anteil des Abbruchs neu verwertet. So werden unter anderem alter Beton und Ziegelsteine der rückgebauten Gebäude vor Ort gebrochen und aufbereitet, sodass die Materialien später zur Wiederverwertung des Neubaus genutzt werden können, um den ökologischen Fußabdruck bei der Realisierung des Projektes zu verringern.

Der Neubau wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt.

Der Bauantrag für die entsprechende Maßnahme wurde bereits eingereicht und der voraussichtliche Baubeginn wird spätestens im zweiten Quartal 2023 erwartet. Die Vermarktung der Flächen hat das Maklerhaus Robert C. Spies übernommen, erste Gespräche mit Mietinteressenten laufen bereits und stehen teilweise kurz vor dem Abschluss. Die Fertigstellung sowie die Übergabe an die Mieter werden für das zweite Quartal 2024 avisiert.

Ebergassing

Spatenstich für hochmoderne & nachhaltige Logistikimmobilien von DLH Österreich in Ebergassing

Delmenhorst

DLH entwickelt Gewerbecampus in Delmenhorst bei Bremen

Delmenhorst, 26.09.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat drei Grundstücke mit insgesamt mehr als 60.000 m² Fläche in Delmenhorst an der Annenheider Straße Ecke Brendelweg erworben. Auf dem Grundstück entstehen insgesamt 33.000 m² Gewerbe-, Light-Industrial- und Büroflächen.

Das Projektgrundstück befindet sich in sehr guter und zentraler Lage, nur ca. fünf Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport“ der Bundesautobahn 28 (Richtung Oldenburg / A1) entfernt. Das Umfeld ist geprägt durch Industrie-, Logistik- und Produktionsbetriebe. Viele regionale Unternehmen sind hier ansässig. Der Ortskern ist in nur ca. acht Minuten mit dem Auto zu erreichen. Über eine ca. 250 m entfernte Bushaltestelle ist die Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr gewährleistet.

Die Abbrucharbeiten von insgesamt drei Hallen sowie zwei Bürogebäuden sind bereits gestartet und sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dabei wird der mineralische Anteil des Abbruchs neu verwertet. So werden unter anderem alter Beton und Ziegelsteine der rückgebauten Gebäude vor Ort gebrochen und aufbereitet, sodass die Materialien später zur Wiederverwertung des Neubaus genutzt werden können, um den ökologischen Fußabdruck bei der Realisierung des Projektes zu verringern.

Der Neubau wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt.

Der Bauantrag für die entsprechende Maßnahme wurde bereits eingereicht und der voraussichtliche Baubeginn wird spätestens im zweiten Quartal 2023 erwartet. Die Vermarktung der Flächen hat das Maklerhaus Robert C. Spies übernommen, erste Gespräche mit Mietinteressenten laufen bereits und stehen teilweise kurz vor dem Abschluss. Die Fertigstellung sowie die Übergabe an die Mieter werden für das zweite Quartal 2024 avisiert.

Delmenhorst

Delmenhorst, 26.09.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat drei Grundstücke mit insgesamt mehr als 60.000 m² Fläche in Delmenhorst an der Annenheider Straße Ecke Brendelweg erworben. Auf dem Grundstück entstehen insgesamt 33.000 m² Gewerbe-, Light-Industrial- und Büroflächen.

Das Projektgrundstück befindet sich in sehr guter und zentraler Lage, nur ca. fünf Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport“ der Bundesautobahn 28 (Richtung Oldenburg / A1) entfernt. Das Umfeld ist geprägt durch Industrie-, Logistik- und Produktionsbetriebe. Viele regionale Unternehmen sind hier ansässig. Der Ortskern ist in nur ca. acht Minuten mit dem Auto zu erreichen. Über eine ca. 250 m entfernte Bushaltestelle ist die Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr gewährleistet.

Die Abbrucharbeiten von insgesamt drei Hallen sowie zwei Bürogebäuden sind bereits gestartet und sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dabei wird der mineralische Anteil des Abbruchs neu verwertet. So werden unter anderem alter Beton und Ziegelsteine der rückgebauten Gebäude vor Ort gebrochen und aufbereitet, sodass die Materialien später zur Wiederverwertung des Neubaus genutzt werden können, um den ökologischen Fußabdruck bei der Realisierung des Projektes zu verringern.

Der Neubau wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Gewerbeimmobilie verfügen. Unter anderem werden die Dächer vollflächig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Darüber hinaus wird eine naturnahe Außengestaltung berücksichtigt.

Der Bauantrag für die entsprechende Maßnahme wurde bereits eingereicht und der voraussichtliche Baubeginn wird spätestens im zweiten Quartal 2023 erwartet. Die Vermarktung der Flächen hat das Maklerhaus Robert C. Spies übernommen, erste Gespräche mit Mietinteressenten laufen bereits und stehen teilweise kurz vor dem Abschluss. Die Fertigstellung sowie die Übergabe an die Mieter werden für das zweite Quartal 2024 avisiert.

Bremerhaven

DLH entwickelt für Maersk Logistik Campus in Bremerhaven

Bremerhaven, 31.08.2022

Die DLH Deutsche Logistik Holding entwickelt und realisiert für die AP Moeller Maersk AS einen ca. 70.000 m² großen Logistikneubau im Fischereihafen. Der Neubau wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Logistikimmobilie verfügen. Unter anderem wird das Dach vollflächig mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Mit dem Projekt wird eine DGNB-Goldzertifizierung angestrebt, denn Nachhaltigkeit ist bei allen beteiligten Unternehmen ein wichtiger Aspekt. Das Objekt soll im zweiten Quartal 2024 bezugsfertig an Maersk übergeben werden.

Die weltweit größte Containerschiffreederei Maersk weitet damit ihre Aktivitäten in Bremerhaven aus. „Maersk ist bereits im Containerverkehr unser langjähriger Partner und größter Kunde der bremischen Häfen. Wir freuen uns daher sehr, dass sich Maersk für den Standort in Bremerhaven entschieden hat und sein Logistikgeschäft von hier aus weiterentwickeln will“, sagt die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling.

Maersk wird unterschiedliche Kundengeschäfte an diesem Standort abbilden. Bram van der Plas, Projektmanager bei Maersk, sagt: „Dieser Standort ist für unsere zukünftige strategische Ausrichtung sehr wichtig. Wir freuen uns auf die intensive Zusammenarbeit mit der DLH.“

Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH, ergänzt: „Dieses Projekt ist ein wichtiges Zeichen für die Bedeutung des Logistikstandortes Bremerhaven und für die Logistikindustrie insbesondere im Hinblick auf die aktuell angespannte weltpolitische und konjunkturelle Lage.“

„Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen aller Beteiligten und werden dieses Projekt in partnerschaftlicher Zusammenarbeit erfolgreich realisieren. Allein die Ansiedlung ist bereits ein zukunftsweisender Schritt zur Nachhaltigkeit“, fügt Christoph Telker, Geschäftsführer der DLH, hinzu.

Vermittelt wurde der Mietvertrag durch den globalen Immobiliendienstleister CBRE. Tobias Heine, Director Industrial & Logistics Hamburg bei CBRE, betreut die Maersk-Gruppe in Norddeutschland und hebt hervor: „Die Zusammenarbeit während der Mietvertragsverhandlungen war auf allen Ebenen sehr professionell und zielorientiert. Der Mietvertragsabschluss in einer angespannten Marktphase mit steigenden Mietpreisen, geringem Grundstücksangebot und Planungsschwierigkeiten bei Bauzeiten und -preisen, zeigt die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten.“

Ein Erbpachtvertrag mit der Fischereihafen Betriebs GmbH und der Finanzbehörde Bremen über ein ca. 140.000 m² großes Grundstück wurde durch die DLH bereits unterzeichnet und der Bauantrag bei den zuständigen Behörden eingereicht.

Die DLH wurde rechtlich von der REIUS Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Hamburg beraten.

Bremerhaven

Bremerhaven, 31.08.2022

Die DLH Deutsche Logistik Holding entwickelt und realisiert für die AP Moeller Maersk AS einen ca. 70.000 m² großen Logistikneubau im Fischereihafen. Der Neubau wird über alle Anforderungen einer modernen und nachhaltigen Logistikimmobilie verfügen. Unter anderem wird das Dach vollflächig mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden, sodass ein CO² neutraler Betrieb ermöglicht werden kann. Mit dem Projekt wird eine DGNB-Goldzertifizierung angestrebt, denn Nachhaltigkeit ist bei allen beteiligten Unternehmen ein wichtiger Aspekt. Das Objekt soll im zweiten Quartal 2024 bezugsfertig an Maersk übergeben werden.

Die weltweit größte Containerschiffreederei Maersk weitet damit ihre Aktivitäten in Bremerhaven aus. „Maersk ist bereits im Containerverkehr unser langjähriger Partner und größter Kunde der bremischen Häfen. Wir freuen uns daher sehr, dass sich Maersk für den Standort in Bremerhaven entschieden hat und sein Logistikgeschäft von hier aus weiterentwickeln will“, sagt die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling.

Maersk wird unterschiedliche Kundengeschäfte an diesem Standort abbilden. Bram van der Plas, Projektmanager bei Maersk, sagt: „Dieser Standort ist für unsere zukünftige strategische Ausrichtung sehr wichtig. Wir freuen uns auf die intensive Zusammenarbeit mit der DLH.“

Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH, ergänzt: „Dieses Projekt ist ein wichtiges Zeichen für die Bedeutung des Logistikstandortes Bremerhaven und für die Logistikindustrie insbesondere im Hinblick auf die aktuell angespannte weltpolitische und konjunkturelle Lage.“

„Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen aller Beteiligten und werden dieses Projekt in partnerschaftlicher Zusammenarbeit erfolgreich realisieren. Allein die Ansiedlung ist bereits ein zukunftsweisender Schritt zur Nachhaltigkeit“, fügt Christoph Telker, Geschäftsführer der DLH, hinzu.

Vermittelt wurde der Mietvertrag durch den globalen Immobiliendienstleister CBRE. Tobias Heine, Director Industrial & Logistics Hamburg bei CBRE, betreut die Maersk-Gruppe in Norddeutschland und hebt hervor: „Die Zusammenarbeit während der Mietvertragsverhandlungen war auf allen Ebenen sehr professionell und zielorientiert. Der Mietvertragsabschluss in einer angespannten Marktphase mit steigenden Mietpreisen, geringem Grundstücksangebot und Planungsschwierigkeiten bei Bauzeiten und -preisen, zeigt die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten.“

Ein Erbpachtvertrag mit der Fischereihafen Betriebs GmbH und der Finanzbehörde Bremen über ein ca. 140.000 m² großes Grundstück wurde durch die DLH bereits unterzeichnet und der Bauantrag bei den zuständigen Behörden eingereicht.

Die DLH wurde rechtlich von der REIUS Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Hamburg beraten.

Bramsche

Feierliche Eröffnung des Logistikzentrums im Bramscher Gewerbegebiet Eiker Esch

Bramsche, 23.05.2022

Das Logistikzentrum im Bramscher Gewerbegebiet Eiker Esch wurde am vergangenen Freitag im Beisein der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding (DLH), der neuen Eigentümerin LIP Invest sowie des neuen Mieters Clinic & Job Dress im feierlichen Rahmen eröffnet. Seit dem offiziellen Spatenstich im vergangenen September wurden die Bauarbeiten an dem hochmodernen Produktions- und Logistikzentrum in weniger als neun Monaten und damit vier Wochen früher als geplant durch DLH abgeschlossen. Zwischenzeitlich wurde die Immobilie durch LIP Invest erworben. 

Auf dem ca. 24.600 m² großen Grundstück hat die Deutsche Logistik Holding (DLH) für das Osnabrücker Unternehmen „Clinic & Job Dress GmbH“ (CJD) den neuen Unternehmenssitz am Standort Bramsche entwickelt und realisiert. Die Immobilie umfasst sowohl Produktionsals auch Logistik- und Büroflächen und wurde unter Berücksichtigung energetischer Anforderungen so errichtet, dass neben des DGNB-Gold Status auch ein CO2-neutraler Betrieb erreicht werden kann. Das notwendige Grundstück für dieses Projekt hat die DLH von der Stadt Bramsche erworben. Die Standortentscheidung für Bramsche im Osnabrücker Land
fiel aufgrund der exzellenten Verkehrsanbindung des Gewerbegebietes Eiker Esch an die A1 und die B281 und der für die Clinic & Job Dress maßgeschneiderten Lösung der DLH. 

Feierliche Eröffnung 

Nach dem Grußwort der beiden Geschäftsführer der DLH, Felix Zilling und Christoph Telker, wurde die Logistikhalle offiziell eröffnet. „Es freut uns ganz besonders, dass wir heute hier stehen und die Einweihung unseres Projektes im Gewerbegebiet Eiker Esch feiern können. Wir wünschen sowohl dem neuen Mieter CJD als auch der neuen Eigentümerin viel Erfolg und Freude an der neuen Immobilie“, berichtet Felix Zilling. Christoph Telker führt aus: „Wir sind stolz, die Entwicklung trotz der herausfordernden Zeiten einen Monat früher an CJD übergeben zu haben. Deswegen möchten wir uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei allen
Projektbeteiligten für diese tolle Leistung bedanken. Dem Mieter wünschen wir stets einen reibungslosen Ablauf und weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.“

„Pünktlich zu unserem siebzigsten Firmenjubiläum ist nun auch unser neues Heim fertig geworden. Es ist wirklich großartig geworden“, freut sich Mario Prosoparis, Geschäftsführer der Clinic & Job Dress GmbH. „Mehrere Millionen Teile unserer selbst designten und produzierten Berufsbekleidung verwirklichen wir jedes Jahr für unsere Kunden aus der Gesundheitsbranche sowie für Hotels und Gastronomie. Dafür benötigen unsere Teams nicht nur viel Erfahrung, sondern auch ein modernes Arbeitsumfeld. Für beides haben wir hier in Bramsche nun optimale Bedingungen.“ 

Bodo Hollung, Geschäftsführender Gesellschafter bei LIP Invest, ergänzt: „Der Standort Bramsche zählt zu der Logistikregion Münster/Osnabrück, die sich durch ihre Lage zwischen den Nordhäfen und dem Ruhrgebiet auszeichnet. Dem Mieter Clinic & Job Dress kommen dadurch weiträumige Distributionsmöglichkeiten zugute. Wir haben mit dem Logistikzentrum unser erstes Objekt in der Region erworben und freuen uns, mit diesem hochwertigen Neubau eine weitere Diversifikation unseres Portfolios zu erreichen.“

Bramsche

Bramsche, 23.05.2022

Das Logistikzentrum im Bramscher Gewerbegebiet Eiker Esch wurde am vergangenen Freitag im Beisein der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding (DLH), der neuen Eigentümerin LIP Invest sowie des neuen Mieters Clinic & Job Dress im feierlichen Rahmen eröffnet. Seit dem offiziellen Spatenstich im vergangenen September wurden die Bauarbeiten an dem hochmodernen Produktions- und Logistikzentrum in weniger als neun Monaten und damit vier Wochen früher als geplant durch DLH abgeschlossen. Zwischenzeitlich wurde die Immobilie durch LIP Invest erworben. 

Auf dem ca. 24.600 m² großen Grundstück hat die Deutsche Logistik Holding (DLH) für das Osnabrücker Unternehmen „Clinic & Job Dress GmbH“ (CJD) den neuen Unternehmenssitz am Standort Bramsche entwickelt und realisiert. Die Immobilie umfasst sowohl Produktionsals auch Logistik- und Büroflächen und wurde unter Berücksichtigung energetischer Anforderungen so errichtet, dass neben des DGNB-Gold Status auch ein CO2-neutraler Betrieb erreicht werden kann. Das notwendige Grundstück für dieses Projekt hat die DLH von der Stadt Bramsche erworben. Die Standortentscheidung für Bramsche im Osnabrücker Land
fiel aufgrund der exzellenten Verkehrsanbindung des Gewerbegebietes Eiker Esch an die A1 und die B281 und der für die Clinic & Job Dress maßgeschneiderten Lösung der DLH. 

Feierliche Eröffnung 

Nach dem Grußwort der beiden Geschäftsführer der DLH, Felix Zilling und Christoph Telker, wurde die Logistikhalle offiziell eröffnet. „Es freut uns ganz besonders, dass wir heute hier stehen und die Einweihung unseres Projektes im Gewerbegebiet Eiker Esch feiern können. Wir wünschen sowohl dem neuen Mieter CJD als auch der neuen Eigentümerin viel Erfolg und Freude an der neuen Immobilie“, berichtet Felix Zilling. Christoph Telker führt aus: „Wir sind stolz, die Entwicklung trotz der herausfordernden Zeiten einen Monat früher an CJD übergeben zu haben. Deswegen möchten wir uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei allen
Projektbeteiligten für diese tolle Leistung bedanken. Dem Mieter wünschen wir stets einen reibungslosen Ablauf und weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.“

„Pünktlich zu unserem siebzigsten Firmenjubiläum ist nun auch unser neues Heim fertig geworden. Es ist wirklich großartig geworden“, freut sich Mario Prosoparis, Geschäftsführer der Clinic & Job Dress GmbH. „Mehrere Millionen Teile unserer selbst designten und produzierten Berufsbekleidung verwirklichen wir jedes Jahr für unsere Kunden aus der Gesundheitsbranche sowie für Hotels und Gastronomie. Dafür benötigen unsere Teams nicht nur viel Erfahrung, sondern auch ein modernes Arbeitsumfeld. Für beides haben wir hier in Bramsche nun optimale Bedingungen.“ 

Bodo Hollung, Geschäftsführender Gesellschafter bei LIP Invest, ergänzt: „Der Standort Bramsche zählt zu der Logistikregion Münster/Osnabrück, die sich durch ihre Lage zwischen den Nordhäfen und dem Ruhrgebiet auszeichnet. Dem Mieter Clinic & Job Dress kommen dadurch weiträumige Distributionsmöglichkeiten zugute. Wir haben mit dem Logistikzentrum unser erstes Objekt in der Region erworben und freuen uns, mit diesem hochwertigen Neubau eine weitere Diversifikation unseres Portfolios zu erreichen.“

Boostedt

DLH entwickelt Logistikcampus in Boostedt bei Neumünster

Boostedt, 17.05.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat ein ca. 45.200 m² großes Grundstück im Gewerbegebiet „GeLo-Park“ in Boostedt bei Neumünster in Schleswig-Holstein erworben. Auf der Grundstücksfläche können rund 26.200 m² Hallenfläche mit Büro- und Sozialflächen
und Lagermezzaninfläche realisiert werden.

Das vollständig erschlossene Grundstück wurde durch einen privaten Eigentümer veräußert. Der Grunderwerb ist Ende April 2022 erfolgt und der entsprechende Bauantrag soll im dritten Quartal 2022 eingereicht werden. Der Baustart wird im zweiten Quartal 2023 angestrebt. 

Damit ökologische Belange und Soziales bestmöglich berücksichtigen werden, wird für das Projekt die DGNB Zertifizierung Gold angestrebt. Die PV-Anlage unterstützt bei einem möglichen CO² neutralen Betrieb. Begegnungsstätten im Außenbereich mit naturnaher Außengestaltung sollen ein angenehmes Arbeitsumfeld bieten. 

Bei dem Grundstück handelt es sich um eine Teilfläche des nicht mehr durch die Bundeswehr genutzten Kasernengeländes der Rantzau-Kaserne. 

Der Standort Boostedt bei Neumünster eignet sich hervorragend für eine Logistiknutzung, da sich dieser zum einen mitten in Schleswig-Holstein befindet und zum anderen die Autobahn A7 (Hamburg-Flensburg) ampelfrei in nur 8 km über die Bundesstraße 205 zu erreichen ist. Durch die hohe Nachfrage innerhalb der Hamburger Metropolregion, sind die umliegenden Gewerbegebiete bereits sehr ausgelastet. Mit dem Standort in Boostedt erweitert sich dieser Radius. 

Im direkten Umfeld des Grundstücks im Gewerbegebiet (GE) in der Planstraße/Neumünsterstraße befindet sich, neben den logistischen Möglichkeiten, eine Tankstelle sowie Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Die angekaufte Fläche zwischen Boostedt und Neumünster besitzt ideale Voraussetzungen für die Entwicklung des Logistikprojekts. 

Unser Planungspartner ist die Chetwoods Deutschland GmbH.

Boostedt

Boostedt, 17.05.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat ein ca. 45.200 m² großes Grundstück im Gewerbegebiet „GeLo-Park“ in Boostedt bei Neumünster in Schleswig-Holstein erworben. Auf der Grundstücksfläche können rund 26.200 m² Hallenfläche mit Büro- und Sozialflächen
und Lagermezzaninfläche realisiert werden.

Das vollständig erschlossene Grundstück wurde durch einen privaten Eigentümer veräußert. Der Grunderwerb ist Ende April 2022 erfolgt und der entsprechende Bauantrag soll im dritten Quartal 2022 eingereicht werden. Der Baustart wird im zweiten Quartal 2023 angestrebt. 

Damit ökologische Belange und Soziales bestmöglich berücksichtigen werden, wird für das Projekt die DGNB Zertifizierung Gold angestrebt. Die PV-Anlage unterstützt bei einem möglichen CO² neutralen Betrieb. Begegnungsstätten im Außenbereich mit naturnaher Außengestaltung sollen ein angenehmes Arbeitsumfeld bieten. 

Bei dem Grundstück handelt es sich um eine Teilfläche des nicht mehr durch die Bundeswehr genutzten Kasernengeländes der Rantzau-Kaserne. 

Der Standort Boostedt bei Neumünster eignet sich hervorragend für eine Logistiknutzung, da sich dieser zum einen mitten in Schleswig-Holstein befindet und zum anderen die Autobahn A7 (Hamburg-Flensburg) ampelfrei in nur 8 km über die Bundesstraße 205 zu erreichen ist. Durch die hohe Nachfrage innerhalb der Hamburger Metropolregion, sind die umliegenden Gewerbegebiete bereits sehr ausgelastet. Mit dem Standort in Boostedt erweitert sich dieser Radius. 

Im direkten Umfeld des Grundstücks im Gewerbegebiet (GE) in der Planstraße/Neumünsterstraße befindet sich, neben den logistischen Möglichkeiten, eine Tankstelle sowie Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Die angekaufte Fläche zwischen Boostedt und Neumünster besitzt ideale Voraussetzungen für die Entwicklung des Logistikprojekts. 

Unser Planungspartner ist die Chetwoods Deutschland GmbH.

Vienna South

Schrack wird Exklusivmieter am neuen DLH-Standort „e-Log Park Vienna South“

Vienna, 02.12.2021

Closing – DLH Österreich verkauft an DEKA Immobilien weitere Hallenreihe BETA am „Industrial Campus Vienna East“
DLH Österreich hat an die DEKA Immobilien mit Wirkung vom 1. Dezember 2021 die nächste Teilfläche BETA auf dem „Industrial Campus Vienna East“ in Enzersdorf an der Fischa verkauft.

Dadurch erwirbt die DEKA die kürzlich fertiggestellte Hallenreihe mit sieben hochwertigen Hallenabschnitten und insgesamt ca. 40.000 m² vermietbarer Fläche, die mit dem Gütesiegel „Gold“ der DGNB für nachhaltiges Bauen zertifizert wurden.

Wittenburg

DLH entwickelt Logistikobjekt in Wittenburg

Wittenburg, 16.02.2022

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat ein ca. 82.200 m² großes Grundstück im Gewerbegebiet „Wölzower Weg“ in Wittenburg erworben. Auf der Grundstücksfläche werden rund 30.500 m² Logistikhallen sowie Büroflächen in insgesamt 3 Hallenabschnitten realisiert.

Das Baugrundstück liegt direkt an der Autobahn A24, Abfahrt Wittenburg und damit im erweiterten Einzugsbereich des Hamburger Logistikmarktes. Das Grundstück ist von beiden Seiten der Autobahn sehr gut einsehbar. „Die Autobahn A24 ist die Hauptachse des Warengüterverkehrs zwischen Hamburg und Berlin. Somit bietet der Standort eine optimale Verkehrsanbindung zwischen Hamburg und allen südöstlich gelegenen Ländern“, sagt Felix Zilling, Geschäftsführer der DLH.

Vienna East

Closing – DLH Österreich verkauft an DEKA Immobilien weitere Hallenreihe BETA am „Industrial Campus Vienna East“

Vienna, 02.12.2021

Closing – DLH Österreich verkauft an DEKA Immobilien weitere Hallenreihe BETA am „Industrial Campus Vienna East“
DLH Österreich hat an die DEKA Immobilien mit Wirkung vom 1. Dezember 2021 die nächste Teilfläche BETA auf dem „Industrial Campus Vienna East“ in Enzersdorf an der Fischa verkauft.

Dadurch erwirbt die DEKA die kürzlich fertiggestellte Hallenreihe mit sieben hochwertigen Hallenabschnitten und insgesamt ca. 40.000 m² vermietbarer Fläche, die mit dem Gütesiegel „Gold“ der DGNB für nachhaltiges Bauen zertifizert wurden.

Bramsche

Spatenstich für das Logistikobjekt im Bramscher Gewerbegebiet Eiker Esch

03. September 2021.

Am gestrigen Donnerstag wurde mit dem symbolischen ersten Spatenstich der Startschuss für die Realisierung des Logistikobjekts im Gewerbegebiet Eiker Esch in Bramsche gegeben.


Auf dem ca. 24.600 m² großen Grundstück entwickelt und realisiert die Deutsche Logistik Holding (DLH) für das Osnabrücker Unternehmen „Clinic & Job Dress GmbH“ (CJD) den neuen Unternehmenssitz am Standort Bramsche.

Bremen

Logistikcampus Bremer Kreuz geht in Betrieb / Projektentwickler DLH verkauft Neubau an LIP Invest

Bremen/München, 11. Juni 2021.

Der „Logistikcampus Bremer Kreuz“ in der Von-Thünen-Straße 12 wurde am gestrigen Donnerstag im Beisein der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding sowie der neuen Eigentümerin LIP Invest, im feierlichen Rahmen eröffnet.


Seit dem offiziellen Spatenstich im vergangenen August wurde das moderne Logistikzentrum in weniger als neun Monaten Bauzeit früher als geplant fertiggestellt und konnte bereits vor Fertigstellung veräußert werden.

Fischamend

Die Airport City wächst weiter: Spatenstich für fünf hochmoderne Logistikimmobilien von DLH in der Flughafen Wien-Region

Bremen/München, 11. Juni 2021.

Der „Logistikcampus Bremer Kreuz“ in der Von-Thünen-Straße 12 wurde am gestrigen Donnerstag im Beisein der Geschäftsführung der Deutschen Logistik Holding sowie der neuen Eigentümerin LIP Invest, im feierlichen Rahmen eröffnet.


Seit dem offiziellen Spatenstich im vergangenen August wurde das moderne Logistikzentrum in weniger als neun Monaten Bauzeit früher als geplant fertiggestellt und konnte bereits vor Fertigstellung veräußert werden.

Wien

Neue Betriebsansiedlung in der Vienna Airport Region: Logistikimmobilienentwickler DLH baut auf 30.000m2 Fläche

Wien, 24.11.2020

Neue Betriebsansiedlung in der Vienna Airport Region: Logistikimmobilienentwickler DLH baut auf 30.000m2 Fläche


Die Airport City rund um den Flughafen wächst weiter: Die Deutsche Logistik Holding (DLH) wird auf dem rund 30.000 qm großen Grundstück drei Logistikimmobilien mit einer gesamtnutzbaren Fläche von circa 17.000 qm errichten, ein weiterer Meilenstein in der wirtschaftlichen Entwicklung der Airport Region. 

Düsseldorf

Deutsche Logistik Holding bezieht neuen Standort im Düsseldorfer Medienhafen

26.August 2021.

Zum 01.08.2021 hat die Deutsche Logistik Holding GmbH & Co. KG (DLH) ihre neuen Räumlichkeiten bezogen und begrüßt seitdem ihre Gäste auch im Medienhafen in Düsseldorf. In exponierter Lage in der Kaistraße 5 eröffnet die DLH in den Büros der Design Offices einen neuen Standort und setzt somit ihre Wachstumsstrategie weiter um.